Im Schlaf der Wissenschaft helfen – Die Android-App PowerSleep

Neben der NSA-Affähre endlich mal wieder ein Lichtblickin Sachen Technik und Wissenschaft.  Die Universität München hat die Android-App PowerSleep entwickelt. Mit dieser App kann man, während man schläft,  seinen RAM für die Forschung an Proteinen zur Verfügung stellen.

image

Es ist relativ einfach. Bevor man schlafen geht, stellt man den Integrierten Wecker auf eine Bestimmte Uhrzeit. Dann muss man nur noch sein SmartPhone an das
Ladekabel anschließen,  und kann sich mit beruhigtem Gewissen schlafen legen. Die App verhindert aber nicht das effektive aufladen,  da sie erst anfängt rumzurechnen, wenn die Batterie zu mindestens 80% aufgeladen ist.

image

Die App fordert zwar  WLAN, aber man kann ihr auch erlauben,  das 3G-Netz zu nutzen, was bei einer Datenmenge von 1 MB pro Datenpaket im Dienste der Wissenschaft aber nicht sonderlich Wehtun dürfte.
Kritik üben viele User an zwei Stellen: Zum ersten befürchten viele, die App könnte ihre Daten ausspähen, wobei ich jedoch denke, das ein so Seriöses Unternehmen es sich nicht leisten könnte, dermaßen ihre User zu verarschen. Zweitens ärgern sich viele darüber,  dass man den Wecker stellen muss, um den RAM zur Verfügung zu stellen.

Die App kann hier heruntergeladen werden.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die 6 nützlichsten Root-Apps für Android

Neben den Standard-Apps, die auf jedem Root-Handy installiert sein sollten, gibt es auch noch eine R...

Okay Motorola… – Ok Google für alte Smartphones

Heute im Informatikunterricht (also jetzt) ist mir eine interessante Sache aufgefallen: Da ich mich ...