ctOS-ing Minecraft Maps

Ich bin gerade dabei, einige Minecraft-Maps, die Städte darstellen, mit einem ctOS-ähnlichem System auszustatten. 
Genau wie in Watch_Dogs führe ich hier   folgendes ein:
– Jedes gerät wird mit einem vorinstallierten ctOS-Ableger geliefert.
– Um ein Gerät zu benutzen, muss man sich einloggen (evtl. mit Minecraft-Username)
– Die Daten werden auf einem Zentral-Server gespeichert
– Es gibt „Poller“ (Straßensperren), die sich per ctOS hoch-, und runterfahren lassen
– Für die GPS-Funktionen werden triangulations-Türme benötigt. Diese sind wie die ctOS-Türne über die Stadt verteilt. Sie können allerdings auch gehackt werden.
– Das ctOS steuert die Gesamte Beleuchtung der Stadt. Wird der Blackout-Exploit benutzt, so gehen sie aus
– Jedes höhere Gebäude wird mit einem Netzwerk aus Computern ausgestattet.
– Alle Türen lassen sich per Computer Öffnen. Dieser Prüft, ob der Benutzer die Zugangsberechtigung hat.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Das Default 3D Ressource pack – Minecraft wird mehr 3D

Hallo, hier nur kurz ein tolles Ressourcen Paket vorgestellt, dass Minecraft spielen schon fast wied...

Minecraft – Spielerinventar auf Gegenstand überprüfen

Manchmal, zum Beispiel für mein "Access Granted"-Projekt , ist es nötig, zu prüfen,  ob der Spie...

Minecraft 1.8 Entwicklungsversionen – Die neuen Befehle und Möglichkeiten mit Tags

Da nun schon 4 neue Snapshots seit Anfang des Jahres veröffentlicht wurden, die alle so viele Neuer...