Android-Wear-Benachrichtigungen mit AppInventor senden

Mit IFTTT kann man auch mit AppInventor, der normalerweise keinerlei Benachrichtigungen senden kann, zumindest Android-Wear-Benachichtigungen senden. Dazu bedient man sich dem Maker-Channel. Dazu erstellen wir zunächst ein IF-Rezept, welches 2 per Maker-Channel übergebene Variablen an die Android-Wear übergibt. Dies ist zum einen der Text, der Angezeigt werden soll, und die URL zu einem Foto, welches als Benachrichtigungsbild verwendet wird. Dafür kann man entweder das hier eingeblendete Rezept benutzen, oder selber eins erstellen.

IFTTT Recipe: Show Notifications on Android Wear with #AppInventor connects maker to android-wear

Das war der einfache Teil. Jetzt müssen wir nur noch in AppInventor eine Funktion erstellen, die mit dem Maker-Channel kommuniziert. Die Maker-Variablen werden mittels HTTP-POST übergeben, und das in JSON-Form. Deshalb bauen wir uns eine kleine Routine, die zwei übergebene Variablen an den Maker-Channel sendet.

So sieht meine Lösung aus:

weargetter

Natürlich müsst ihr statt des großen schwarzen Zensurbalkens euren Secret-Key einfügen. Dann sollte alles funktionieren. 🙂

Mit dem Maker-Channel IFTTT mit dem Raspberry Benutzen

IFTTT’s Service IF hat einen neuen Kanal, der ganz ungeahnte möglichkeiten … äh… ermöglicht. Mit dem Maker-Channel ist es nun möglich, IF auf HTTP-Requests zu reagieren zu lassen oder selber welche zu senden. Das alles geschieht in verbindung mit allen anderen Kanälen. Dies eröffnet viele möglichkeiten, insbesondere mit dem Raspberry Pi.

maker

Und nicht nur unseren kleinen liebling bezüglich Breadboard-Computern können wir mit diesem Kanal verbinden. Auch in viele Android-Apps können wir diesen Kanal und somit IFTTT integrieren.

Doch wie können wir nun Aktionen mithilfe dieses Kanals triggern?

maker2

 

Zunächst erstellen wir ein neues Rezept und wählen als Trigger Maker.. Alle Paraameter, die w wir hier mitgeben müssen, sind der Name des events, den wir frei wählen können. Es darf aber kein Leerzeichen enthalten sein.

Nachdem wir dann auch die Action in IF erstellt haben, bleibt die Frage, wie wir das Even eingeben.t denn nun letztendlich auslösen können.

Dafür gibt es meherere Möglichkeiten. Eine ist, mithilfe des Kommandozeilentools cURL. Hier können wir das Event auslösen mit:

curl -X POST https://maker.ifttt.com/trigger/[euer_event_name]/with/key/[euer_secret_key]

 

maker4

 

das ist eine der einfachsten möglichkeiten, euer Event zu Testen. Solange ihr keine Übergabevariablen verwenden wollt, könnt ihr die adresse auch einfach in den Webbrowser eingeben.