Warum wählen alle Donald Trump!?

Gerade sind die Ergebnisse der Vorwahlen in den nächsten US-Bundesstaaten eingetroffen – und wieder liegt bei den Republikanern Donald Trump vorne. Und da fragt man sich doch langsam: warum wird dieser Typ von so vielen Leuten gewählt?
Wisst ihr, am Anfang, also als der Wahlkampf für den US-Präsidenten 2016 ganz ganz langsam ins Rollen kam dachte ich noch, Donald Trump versucht mehr so eine Art Scherz Kandidatur durchzuführen. Er ist einfach ein Milliardär, der sich denkt:

„Ich habe alles erreicht was man erreichen kann, das einzige, was ich noch nicht war, ist Präsident. Also mache ich jetzt einfach mal Spaß-Wahlkampf. wenn ich’s schaffe ist das cool, wenn nicht, ist auch egal, ich bin ja Milliardär.“

So etwa hatte ich mir das vorgestellt. Und deshalb dachte ich auch, dass ihn zwar vielleicht einige wenige wählen werden, aber die meisten wahrscheinlich nicht, da die Leute ja selbst in den USA nicht völlig verblödet sind. Als ich dann noch gehört habe, was Trump so von sich gibt wenn der Tag lang ist, hat für mich endgültig bewiesen und mir war klar, dass dieser Typ niemals ins Weiße Haus einziehen würde. Donald Trump bezeichnet mexikanische Einwanderer als Vergewaltiger und pauschalisiert sie als Kriminelle, möchte einen Grenzzaun in jede Richtung bauen, aus der Gefahr drohen könnte und möchte bei der Gelegenheit am besten auch direkt das Internet schließen. Nebenbei kündigt er auf seinen Wahlkampfveranstaltungen an, sich in Iowa eine Farm zu kaufen, falls er nicht gewinnt. Im Grunde genommen ist er die AFD von den USA. Und daran wäre nicht mal was schlimm, wenn er nicht so verdammt viel Zuspruch finden würde. Ich meine okay, die AFD findet hier in Deutschland auch sehr viel Zuspruch. Aber das liegt daran, dass wir momentan eine flüchtlingskrise zu bekämpfen haben und die AFD die Angst der Leute geschickt ausnutzt um ihre eigene Meinung und das Volk zu bringen und Menschen Stück für Stück in Richtung rechts zu schieben, ohne, dass diese es merken. Allerdings hat die AFD zum Beispiel in Sachsen-Anhalt Umfragewerte von 12,5% (Am Ende in der Landtagswahl 24%). Das ist für eine derart rechtspopulistische und fast schon rechtsradikale Partei zwar viel, aber immer noch nicht so viel wie Trump der fast 25% aller Stimmen bei der letzten Vorwahl kassieren konnte. Das ist ein Viertel. Ein Viertel der Amerikaner haben diesen Typen gewählt. Was zum Teufel läuft denn mit den Amerikanern? Ich meine, wollen die wirklich, dass Donald Trump die Macht über den nuclear football bekommt? Da läuft es mir kalt den Rücken runter, wenn ich an sowas denke. Brrrrrrrr vor allem ist doch in den USA extra das System mit den Wahlmännern durchgesetzt worden, damit eben keine dummen Menschen wählen und demzufolge auch keine Schwachköpfe wie Donald Trump ins Weiße Haus einziehen können. Hoffen wir, dass er einfach nicht gewinnt. Denn sonst stelle ich mir die Weltpolitik der nächsten 4 Jahre ziemlich lustig vor…

Hinweis: Nachträglich an die Ergebnisse der Landtagswahl 2016 angepasst