Leider wurde wiefreak.de eingestellt

Aber warum wurde der Blog geschlossen?
Die Antwort ist einfach wie schwerwiegend. Einen Blog zu betreiben ist aufwand, in vielerlei hinsicht. Obwohl ich in der tat sehr gerne Flie&szuml;texte schreiben würde, gerne schreibe und auch bestimmt auch weiter schreiben werde, waren es doch meist kurze Informationen, Anleitungen und Tutorials, die diesen Blog hauptsächlich füllten. Dinge, bei denen das erstellen eines Blogeintrags, das eingeben duzender Metadaten und verwalten des Feedbacks mehr Aufwand machte, als den eigentlichen Content zu produzieren. Durch Wordpress als CMS fühlte ich mich extrem eingeschränkt. Oftmals funktionierte purer HTML-Text nicht, oder CSS-Anweisungen wurden ignoriert, da Wordpress selbst vieles vereinnahmt. Na klar, es ist ja quelloffen und ich hätte ja einfach den Code anpassen können, aber nein. Oftmals stellte das einrichten einer Weiterleitung auf eine selbst erstellte HTML-Datei die bessere alternative dar. Ich wollte am liebsten ein eigenes CMS schreiben, doch dafür fehlte mir die Zeit und die Motivation. Die Form des Blogs stellte ein gro&szuml;es Problem dar, da es bei mir im Prinzip nicht darauf ankommt, wann etwas rauskam, was die Leser dazu sagten, und wie das mit den anderen Themen korreliert. Es geht nicht darum wer den Eintrag geschrieben hat (auch wenn ich über die Beiträge von Oskar sehr dankbar war), und auch ein Ausschnitt des Beitrags ist absolut irrelevant für meine Zwecke. Apropos Leser, naja, die waren entsprechend dem Content natürlich nicht sehr auf interaktion ausgelegt. Wenn du nur schnell nach etwas Googlen willst, es findest, dir die Seite anschaust, deine Antwort findest und gehst, bist du nicht sehr gewillt, einen ausführlichen Diskurs darüber zu führen. Das ist ein Teufelskreis. Selbstverständlich würde es eventuell mehr Interaktion geben, wenn ich über mein eigenes Leben schreiben würde, Philosophische Fragen stellen oder ein extrem Kontroverses Thema behandeln würde. Doch das traue ich mich nicht, wie so viele Leute, da aufgrund der kleinen Reichweite meines Blogs meine Kommentare wenn denn welche kommen, diese nur aus Spam oder Hate bestehen. Ich hatte schon überlegt, ob ich nicht vor dem abgeben eines Kommentares, dass als Spam oder Hate erkannt wird, eine Ad-Wall einzurichte, aber auch da verstellte mir Wordpress die Möglichkeiten. Und ganz am Ende ist es auch der Name. Obwohl er gut von der Zunge flutscht und eigentlich auch passt stört mich das "Freak". Versteht mich nicht falsch, ich bin schon etwas verrückt und vielleicht auch "freaky", aber "Freak" hat doch eine sehr negative Ausstrahlung. Ich fühle mich nicht mehr als Freak. Und zu guter letzt ist diese Seite echt alt. Sie existiert seit 2011! Das ist im Internet echt verdammt lange! Und obwohl die Seite mittlerweile ca. 80 Klicks am Tag generiert, (Ich versteh echt nicht warum, wenn man bedenkt, dass das meiste auch auf anderen Seiten nachlesbar ist und wie selten neuer Content kommt.^^ ) Mit dem Blogging war's das also erstmal, aber ich habe ja noch ein paar andere Dinge in der Pipeline, die ich online umsetzen möchte. Bleibt gespannt.